Rumänien- und Donauländerberatung
Dr. Hans-Heinrich Rieser

Regionalgeograph Donauländer

Curriculum Vitae



Persönliche Daten

Name:Rieser, Dr.
Vorname:Hans-Heinrich
Geburtsdatum:1. Mai 1953
Geburtsort:Göppingen/Baden-Württemberg (Deutschland)
Familienstand:verheiratet, 2 Kinder (15, 17 Jahre)
Nationalität:Deutsch

Schul- und Berufsausbildung

1960 - 1972Grundschule Schlat sowie Hohenstaufen-Gymnasium Göppingen
Abschluss: Hochschulreife
1973 - 1974Wehrdienst (Soldat auf Zeit)
1975- 1976Studium der Mathematik und Geographie für das Höhere Lehramt an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Abschluss: Zwischenprüfung
1977 - 1978DAAD-Stipendium an der "Babes-Bolyai-Universität" in Cluj/Rumänien (Klausenburg)
1979 - 1986Studium der Geographie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Abschluss: Diplom-Geograph (Note: Gut)
1988 - 1998Berufsbegleitend - Mehrmalige und mehrwöchige Forschungsaufenthalte in Rumänien / Erstellung der Dokotorarbeit
Abschluss: Promotion (Note: magna cum laude/ sehr gut)
2001 - 2002Berufsbegleitend - Ausbildung zum "Osteuropa-Manager" in Berlin/München (Praktikum in Regionalberatungs-/Tourismus-unternehmen)

Berufliche und sonstige Tätigkeit

1/1987 - 7/1987Sachbearbeiter beim Landratsamt Göppingen, Abteilung: Umweltschutz
8/1987 - 7/1990Angestellter beim Tübinger Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde - Hauptaufgaben: Konzeption und Aufbau einer Bibliothek, Erarbeitung von Forschungsprojekten, Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen, Tagungen, Seminaren und Studienreisen im Rahmen der Erwachsenenbildung (Befristeter Vertrag)
8/1990 - 6/1991Freiberufliche, selbstständige Tätigkeit auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung (Durchführung von Qualifizierungslehrgängen, Lehrerfort-bildung, Fach-Exkursionen)
7/1991 - 2/1997Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Dozententätigkeit an der Universität Tübingen, Lehrstuhl für Geographie Osteuropas - Hauptaufgaben: Konzeption und Erstellung von Lehr- und Unterrichtsmaterialien, Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen, Studien- und Berufsberatung von Studenten, Wahrnehmung verschiedener Verwaltungsaufgaben; Beratung beim Erstellen neuer Curricula an der Partneruniversität Cluj-Napoca/Rumänien (Universität Klausenburg). (Befristeter Vertrag)
3/1997 - datoFreiberufliche, selbstständige Tätigkeit als Berater und Lehrbeauftragter sowie Regionalberater für Rumänien und Südosteuropa mit Sitz in Hechingen/Region Stuttgart - Schwerpunkte der Tätigkeit:
- Erstellung von Aus- und Weiterbildungsmaterialien auf den Gebieten der schulischen und wissenschaftlichen Bildung
- Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen, Seminaren, Kursen, insbesondere für Fachkräfte und Studenten; Vorlesungen zur Wirtschaftsgeographie beim deutschen Zug der Geographischen Fakultät der "Babes-Bolyai-Universität" in Klausenburg (Cluj-Napoca/ Rumänien)
- Planung und Durchführung von Tagungen, Fachveranstaltungen (z.B. Wirtschaftsforen, Hochschultage, Moderation von Fach-Diskussionsrunden im Auftrag von Stiftungen, Wirtschaftsorganisationen, IHKs und andere)
- Erstellung von Gutachten in Deutschland, Rumänien, Mazedonien (Fachgebiete: Bildung, Wirtschaft, Regionalentwicklung)
- Beratung/Kooperation der rumänischen IHKs Banat, der Kreise Karasch-Severin und Temesch
- Beratung im Rahmen von EU-Projekten (z.B. Landwirtschaft in Mazedonien, Tourismus in Rumänien)
- Erstellung von Länderanalysen
- Durchführung von Fach-Exkursionen in Deutschland und Südosteuropa
- OSZE-Wahlbeobachter in Rumänien (1996, 2000), Montenegro (2006) und Georgien (2008).
3/1997 - datoNebenberuflicher Lehrbeauftragter an der Tübinger Universität - Vielfältige Vortrags-, Forschungs-, Veröffentlichungs- und Moderatorentätigkeit im Rahmen der Regionalentwicklungsberatung und Erwachsenenbildung

Sonstiges

Gute Kenntnisse verschiedener Computerprogramme
Sprachen:
    Englisch (gut)
    Rumänisch (Lesen und sprechen: fließend, schreiben: gut)
Führerschein Klasse B (PKW)
Mitgliedschaften:
    Südosteuropa-Gesellschaft München
    Osteuropa-Gesellschaft Berlin
    Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen.